Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive 

Fujifilms Objektivausblick 2018

Roadmap für XF- und GF-Objektive

Neben den Kamera- und Objektivvorstellungen hat Fujifilm am 7. September 2017 auch einen kleinen Ausblick auf die weitere Entwicklung bei den Optiken für eigene Kameras gegeben.

Für Anfang 2018 kann man demnach für die kompakten X-Systemkameras zwei neue Objektive erwarten. Mit dem „Fujinon XF8-16mmF2.8 R LM WR“ wird das Unternehmen ein Zoomobjektiv anbieten, das die beiden anderen lichtstarken Zoommodelle mit 16 bis 55 sowie 50 bis 140 Millimetern um eine Weitwinkellösung bei durchgängig 1:2,8 ergänzt. Dieses neue „XF8-16mmF2.8 R LM WR“  soll sich laut Fujifilm besonders für dynamische Landschafts- und Architekturaufnahmen auch bei wenig Licht eignen.

Die zweite Neuvorstellung, die Anfang 2018 für die X-Systemkameras erwartet werden kann, ist das „Fujinon XF200mmF2 R LM OIS WR“. Das lichtstarke Teleobjektiv entspricht an den Fujifilm-Kameras einer Kleinbildbrennweite von 305 Millimetern und ist prädestiniert für die Bereiche Sport, Natur und Wildlife. In Kombination mit dem Telekonverter „XF2.0X TC WR“ wird es zum 610-Millimeter-Objektiv (Kleinbildentsprechung), das aber immer noch eine Lichtstärke von f4.0 etwa für Aufnahmen in der Dämmerung besitzt. Staub- und Spritzwasserschutz sowie ein integrierter optischer Bildstabilisator ermöglichen das Arbeiten selbst unter schwierigen Bedingungen.

Auch für die Fujifilm-Mittelformatkamera GFX 50S hat der Hersteller für Anfang 2018 ein neues Objektiv angekündigt, das nach der Vorstellung des 45-Millimeter-Objektivs am 7. September 2017 bereits das siebte Objektiv für dieses System sein wird. Das „Fujinon GF250mmF4 R LM OIS WR“ wird den gleichen Bildwinkel wie ein Kleinbildobjektiv mit 198 Millimetern Brennweite bieten und soll laut Hersteller mit Offenblende F4,0 einen attraktiven Bokeh-Effekt liefern. Es wird die Lösung mit dem bis dahin größten Teleeffekt unter den GF-Objektiven sein.


Anzeige
Anzeige