Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software 

Neue Oberfläche, moderneres Konzept

Corel PaintShop Pro 2018 vorgestellt

Eine frische und zeitgemäße, vor allen Dingen aber sehr hilfreiche Bedienoberfläche hat Corel seinem Bildbearbeitungsprogramm „PaintShop Pro“ in der neuen Version 2018 gegönnt. Das Programm verfügt erstmals über zwei unterschiedliche Arbeitsbereiche: Mit „Grundelemente“ hat man nur Zugriff auf die wichtigsten Werkzeuge, sodass nichts von der Bearbeitung der Fotos ablenkt. Im Bereich „Komplett“ stehen dann alle kreativen Bearbeitungs- und Designfunktionen der Software zur Verfügung.

Die neue und vereinfachte Oberfläche ist zudem „Touch- und Eingabestift-freundlich“. So kann man etwa die Größe der Bildlaufleisten anpassen, während neue und größere Symbole die Arbeit auf Touchscreens, aber auch auf Monitoren mit hoher Auflösung vereinfachen. Die Symbolleisten lassen sich zudem anpassen, sodass man seine eigenen Favoriten im Schnellzugriff hat.

Corel „PaintShop Pro 2018“ umfasst zudem zehn neue Farbpaletten, 30 neue Pinsel, 30 Verläufe, 30 Texturen und 15 Muster.

Außerdem wurde die Geschwindigkeit der Vorschau auf Raw-Dateien erheblich beschleunigt. Das Beschnittwerkzeug wurde komfortabler und der Klonpinsel bietet nun eine verbesserte Vorschau inklusive Transparenz.

Die Software ist zwei Varianten für Windows-PCs erhältlich. Als Standardversion kostet „Corel PaintShop Pro 2018“ knapp 70 Euro, während die um die Softwares „Painter Essentials 5“, „Perfectly Clear 3 SE“ sowie „AfterShot 3“ erweiterte „Ultimate“-Variante für etwa 90 Euro erhältlich ist. Zusätzlich bietet Corel mit der Lösung „Foto und Video – Alles in einem“ ein Komplettpaket an, das neben PaintShop Pro 2018 auch die Videoschnitt-Software „Corel VideoStudio Pro X10“ enthält. Dieses Paket für Filmer und Fotografen kostet etwa 140 Euro. Kostenlose Testversionen der Programme sind ebenfalls erhältlich.


Anzeige
Anzeige