Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Action (fast) mit 4K

ACME VR03 mit LCD

Die neue VR03 von ACME unterstützt den Trend der Action-Kameras, auch Filme in 4K-Auflösung aufzeichnen zu können. In diesem UHD-Modus mit 3.840 mal 2.160 Pixel nimmt sie jedoch nur 15 Bilder pro Sekunde auf, was für flüssige Bewegungsdarstellungen nicht ausreicht. Bei Reduzierung auf 2,7K sind dagegen Filme mit Blu-ray-kompatiblen 24 Bildern pro Sekunde möglich, während die Kamera bei Full-HD-Auflösung sogar bis zu 60 Aufnahmen pro Sekunde erreicht und damit sogar leichte Zeitlupen-Möglichkeiten bietet.

Die weitere Ausstattung der kleinen ACME VR03 ist sehr umfangreich. Sie liefert Einzelfotos mit 12 Megapixel, nutzt microSD-Karten bis zu 32 Gigabyte für die Aufzeichnung aller Daten, beherrscht Wi-Fi-Übertragung mit schnellen Datenraten (802.11 b/g/n) für eine Fernsteuerung vom Smartphone oder Tablet-PC und zeigt auf ihrer Rückseite ein Farb-LCD mit 320 mal 240 Bildpunkten. Mit einer Monitordiagonalen von fünf Zentimetern (zwei Zoll) nimmt das LCD fast die ganze Rückseite der Kamera ein.

Ihr Objektiv besitzt eine Brennweite von 2,65 Millimetern, was extreme Weitwinkelaufnahmen mit einem Bildwinkel von 170 Grad erlaubt.

Ihr mitgeliefertes Unterwassergehäuse ist für Tauchtiefen bis zu 20 Metern geeignet und der weitere Lieferumfang mit Helmhalterung, „Quick Clip“ und vielen weiteren Befestigungsmöglichkeiten etwa für Fahrräder oder andere Sportgeräten fällt üppig aus.

Das alles gibt es zu einem sehr günstigen Preis, denn die ACME VR03 wird für 99 Euro im Fachhandel angeboten.




Anzeige