Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Apple Patent

Kamera streikt, wenn Fotos verboten sind

Apple hat ein Patent angemeldet, das eine Technik beschreibt, mit deren Hilfe Kameras infrarotes Licht interpretieren können. Das lässt sich dazu nutzen, um sie abzuschalten, wenn nicht fotografiert werden darf.

Infrarotes Licht ist für den Menschen unsichtbar, kann aber zum Übermitteln von Informationen genutzt werden. Dieses Prinzip nutzen etwa Systemblitzgeräte. Die von Apple patentierte Technik ermöglicht dies einer Kamera etwa in einem Smartphone.

Diese Lösung lässt sich für unterschiedliche Zwecke einsetzen. Sind etwa auf einem Konzert Fotos und Videos untersagt, wird dem Smartphone übermittelt, die Aufzeichnungsfunktionen zu deaktivieren. In einem Museum etwa könnten über das anvisieren eines Infrarot-Transmitters neben einem Gemälde weitere Informationen zum Ausstellungsgegenstand abgerufen werden.

Ob diese Technik je in Smartphones zu finden sein wird, ist noch ungewiss. Doch bereits jetzt ermöglicht sie Spekulationen in viele Richtungen.


Anzeige