Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

B.I.G. Helioret und Makroschnecke

Günstige Makro-Alternative

B.I.G. Brenner kümmert sich um die Wiederauferweckung alter Objektivschätze und spendiert ihnen ein zweites Leben als Makrooptiken.

 

Die neue "B.I.G. Makroschnecke" ist ein stufenlos in der Länge verstellbarer Zwischenring. Er verbindet spiegellose Systemkameras mit Vergrößerungsobjektiven, die einen M39-Anschluss haben oder mit Fotoobjektiven mit M42-Gewinde. 50-Millimeter-Optiken beispielsweise erreichen damit einen Abbildungsmaßstab von rund 1:1,5.

 

Wer keine passende Optik auf dem Dachboden hat, bekommt diese ebenfalls von Brenner. Etwa das neue B.I.G. Helioret 4,5/50mm, das ein M39-Bajonett besitzt. Es kostet rund 80 Euro, während die Makroschnecke mit MFT-, Sony E-, Fuji X-, Canon M- oder Sony A-Anschluss rund 90 Euro kostet.

 


Anzeige