Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Bildschöne Ostsee

Workshops und Ausstellungen in Zingst besuchen

Im Meer ist es zu kalt, doch an Land lockt das Ostseebad Zingst mit sechs Ausstellungen und zwei Workshops. Außerdem bietet der Herbst einige Naturschauspiele: Tausende von Kranichen rasten auf ihrem Flug von Skandinavien in südliche Gefilde von Mitte September bis Ende Oktober. Außerdem kann man im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" die Hirschbrunft hören und sehen.

 

Ausstellungen

Hundert Siegerfotos des Fotowettbewerbs "heartbeat of nature" kann man im Kunsthallenhotel "Vier Jahreszeiten" vom 30. September 2014 bis Februar 2015 bewundern. Außerdem werden die Gewinner des "Oskar Barnack Preis" vom 26. September bis 30. Dezember 2014 in der Leica Galerie Zingst präsentiert.

Eine weitere Ausstellung steht unter dem Titel "Im Revier der Seeadler". Mario Müller will in ihr die Augen für die Schönheit dieser Vögel öffnen. Dafür geht man zum Postplatz, wo sie vom 30. September bis 15. Dezember 2014 unter freiem Himmel zu betrachten sind. "Auf den Spuren des Kranichs" war Günter Nowald. Der Leiter des Kranichinformationszentums bei Stralsund und kenntnisreiche Ornithologe stellt seine Bilder im Kurhaus Zingst vom 2. Oktober 2014 bis Februar 2015 aus.

Deutsche Buchenwälder präsentiert Jürgen Reich in stimmungsvollen Aufnahmen. Die urwüchsigen Bäume darf man vom 1. Oktober 2014 bis Februar 2015 im "Max Hünten Haus" bestaunen. Die Künstlerin Carola Brackrock verfremdete der Natur entlehnte Motive zu faszinierenden Kreationen. Sie sind unter dem Titel "Symbiosen – Von sensibler Bildkomposition zu kühler Modernität" in der EPSON Digigraphie Galerie Zingst vom 2. Oktober 2014 bis Februar 2015 zu sehen.

 

Workshops

Bildgestaltung und Bildsprache lehrt Robert Mertens. In vielen Übungen werden neue Bildideen entwickelt, experimentieren die Teilnehmer mit der Bildgestaltung und lernen eine konzeptionelle Arbeitsweise kennen. Der Lehrgang geht vom 23. bis 26. Oktober 2014 und kostet 399 Euro.

„Porträt-Mimik-Gestik“ möchte Walter Schels seinen Workshopteilnehmern vermitteln. Menschenkenntnis, Grundkenntnisse der Physiognomie und die Fähigkeit, Vertrauen herzustellen seien dabei unerlässlich. Den Teilnehmern steht leihweise eine Kamera von Hasselblad zur Verfügung. Der Kurs dauert vom 6. bis 9. November 2014, die Gebühren betragen 629 Euro.

 

Bild: Mario Müller

 


Anzeige