Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Canon SLR EOS 5D Mark IV

Jetzt mit 30,4 Megapixel

Zur photokina 2016 wurde sie erwartet, jetzt hat Canon sie bereits vorgestellt: Die EOS 5D Mark IV führt die erfolgreiche 5er-Serie unter Canons Vollformat-Kameras weiter und bietet dazu unter anderem eine gesteigerte Auflösung. Gegenüber dem Vorgängermodell mit der römischen drei im Namen steig sie von 22 auf 30,4 Megapixel. Laut Canon soll der neue Sensor dabei eine besonders großen Dynamikumfang liefern. Der Lichtempfindlichkeitsspielraum liegt zwischen ISO 100 und ISO 32.000, im erweiterten Modus bietet die Kamera Einstellungen an, die ISO 50 bis ISO 102.4000 entsprechen.

Die neue 5D Mark IV ist die erste EOS, die im „Dual Pixel RAW“-Format aufzeichnen kann. Dieses Dateiformat soll es laut Hersteller ermöglichen, bei der Nachbearbeitung die Korrektur oder Verlagerung des Schärfepunkts, eine horizontale Verlagerung des Bokeh sowie die Reduzierung von Linsenreflexionen durchzuführen.

Canons Neuvorstellung zeichnet Serienaufnahmen mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde auf, für die sie mit einem schnellen „DIGIC6+“-Bildprozessor ausgerüstet ist.

Sie ist auch hinsichtlich der Videoaufnahmen auf dem aktuellen Stand der Technik: Ihre 4K-Filme (4.096 mal 2.160 Pixel) erfasst sie mit maximal 30 Aufnahme pro Sekunde und der von Profis geforderten 4:2:2-Farbabtastung sowie hohen Datenraten bis zu 500 Megabit pro Sekunde. Die Gerüchteköche erwarteten daher im Vorfeld ein CFast-Speichersystem, doch die 5D Mark IV ist mit einem Schacht für CompactFlasch-Karten (UDMA-7) und einem für SD/SDHC/SDXC-Medien (UHS-I) ausgerüstet.

GPS und Wi-Fi/WLAN gehören bei der Canon EOS 5D Mark IV ebenfalls zur Serienausstattung. Sie soll ab Mitte September für eine unverbindliche Preisempfehlung von 4.064 Euro in den Handel kommen.


Anzeige