Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

„Cloud“-System namens „CEWE MYPHOTOS“

CEWE geht in die Wolke

Bereits zur photokina 2014 hatte der Bilderdienstleister die Beta-Testphase seines neuen Angebots gestartet. Nun ist das System endgültig angelaufen und es liegen zum Beispiel die finalen Versionen der Apps für Android oder iOS-Geräte vor. Mit ihnen bietet der neue Service dem Anwender die Möglichkeit, Fotos über verschiedene Aufnahme-, Speicher- und Wiedergabesysteme an einem zentralen Ort zu speichern, zu organisieren, zu verwalten und mit anderen Anwendern zu teilen.

Natürlich können vom Smartphone oder Tablet-Computer via Apps sowie per Internet-Browser auch von Windows-, Apple- und Linux-PCs dann Fotoprodukte wie Papierabzüge, Fotobücher und vieles mehr direkt bei CEWE bestellt werden.

 

Zum Start erhält der Kunde zehn Gigabyte Speicherkapazität für ein Jahr kostenlos, danach sind jährliche Kosten ab 5,99 Euro einzuplanen. Die Fotos in der CEWE-Cloud werden in Deutschland gemäß europäischen Datenschutzrichtlinien in von CEWE kontrollierten und vom TÜV zertifizierten Rechenzentren gesichert. Per HTTPS ist ein verschlüsselter Upload möglich, zudem gibt es ein Online-Backup.

 


Anzeige