Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Das neue Smartphone ist in zwei Größen erhältlich

Neue Apple „iPhone 6s“-Modelle mit verbesserter Kamera

Apple hat am Abend des 9. September 2015 in einer „Keynote“ in San Francisco eine Reihe neuer Produkte vorgestellt. Für Fotografen sind die neuen Smartphone-Modelle „iPhone 6s“ und „iPhone 6s Plus“ interessant, deren Kameraausstattung erweitert wurde. Die beiden neuen Smartphones unterscheiden sich in der Größe ihrer LC-Monitore, denn das kleinere Modell arbeitet mit einem 4,7-Zoll-Bildschirm (11,9 Zentimeter Bilddiagonale) und das „iPhone 6s Plus“ mit einem 5,5-Zoll-LCD (knapp 14 Zentimeter Bilddiagonale).

 

Die beiden aus massivem „7000er Aluminium“ gebauten und mit hochauflösenden „Retina HD Displays“ ausgerüsteten iPhones besitzen jetzt Zwölf-Megapixel-Kameras, deren Daten von einem neuen und von Apple entwickelten Bildprozessor verarbeitet werden. Der Hersteller verspricht dadurch „wahrhaftigere Farben und schärfere, detailreichere Fotos“. Die Frontkamera etwa für Videotelefonie mit Apples „FaceTime“ wurde auf fünf Megapixel gesteigert. Zudem können die neuen „iPhone 6s“-Modelle Videos in 4K-Auflösung mit 3.840 mal 2.160 Pixel aufnehmen.

 

Die beiden Smartphones sollen in Deutschland ab dem 25. September 2015 erhältlich sein und sind ab 12. September vorbestellbar. Die Preise für das „iPhone 6s“ reichen je nach Speicherausstattung mit 16 bis 128 Gigabyte von 739 bis 959 Euro. Das größere „iPhone 6s Plus“ soll zu Preisen von 849 bis 1.069 Euro erhältlich sein.

 


Anzeige