Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Die Lebenden und die Toten

Anton Corbijn folgt der Spur der Stars

Anton Corbijn schuf Fotoikonen. Musiker wie Herbert Grönemeyer, Bono oder Dave Gahan sagen, sie hätten dem Künstler ihr Bild und somit ihre Wirkung nach außen zu verdanken.

Das Buch „The Living and the Dead“ zeigt Auszüge aus älteren Bildbänden des Künstlers. Darunter sind beispielsweise in der Serie „Famouz“ und „Star Trak“-Aufnahmen von weltbekannten Stars wie van Morrison, Johnny Cash, Miles Davis, David Bowie und Iggy Pop. Eine der autobiografischsten Serien des Künstlers ist „a. somebody“. Hier begibt er sich in die Rolle verstorbener Rockstars von John Lennon bis Kurt Cobain und fotografiert sich selbst in der niederländischen Provinz. Etwas verstörend tauchen aus der Serie „Cemetery“ aus den Jahren 1982 bis '83 unvermittelt eingestreut in alle anderen Sequenzen Bilder von Grabmalen und Skulpturen auf, die immer wieder an die Vergänglichkeit erinnern. Das Buch erscheint anlässlich der Ausstellung im Hamburger Bucerius Kunst Forum, die noch bis 6. Januar 2019 zu sehen ist. 

Anton Corbijn: The Living and the Dead. Schirmer Mosel 2018, Softcover, 220 Seiten, ISBN: 978 3 82960 834 3, Preis: 48 Euro


Anzeige