Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

DJI mit zwei neuen Profi-Multikoptern

Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom vorgestellt

Der Weltmarktführer DJI stellt zwei neue Kameradrohnen vor: Die Mavic 2 Pro und die Mavic 2 Zoom sollen Filmemachern und Fotografen mit neuen Funktionen mehr Möglichkeiten für besondere Aufnahmen bieten.

Als weltweit erste Drohne stattet DJI die Mavic 2 Pro mit einer integrierten Hasselbladkamera aus. Die Kamera der Mittelformat-Experten arbeitet mit einem 20-Megapixel-Sensor im Ein-Zoll-Format. Die Videoaufnahmen erfolgen mit einer Farbtiefe von 10-Bit und in einem Dlog-M-Farbprofil. Einstellungsraum bietet die anpassbare Blende von f2,8 bis f11.

Das kleinere Modell Mavic 2 Zoom ist die erste faltbare Kameradrohne mit optischem Zoom und nimmt Bilder mit einem 1/2,3-Zoll-12-Megapixel-Sensor. Sie deckt einen Brennweitenbereich zwischen 24 und 48 Millimetern ab. Der Hybrid-Autofokus kombiniert Phasen- und Kontrasterkennung, um eine bis zu 40 Prozent höhere Fokusgeschwindigkeit zu erreichen. Neben des Standard-Aufnahmemodus bietet die Zoom auch den sogenannten „Super Resolution“-Modus, der neun gezoomte Bilder zu einem einzelnen Foto mit 48 Megapixeln zusammensetzt.

Beide Kameras zeichnen Videos in 4K-Auflösung mit einer maximalen Bitrate von 100 Megabit pro Sekunde mit dem Komprimierungs-Codec H.265 auf. Die Enhanced High Dynamic Range-Funktion soll der Mavic 2 Pro einen Dynamikbereich von 14 und der Mavic 2 Zoom von 13 Blendenstufen eröffnen.

Beide Modelle sind ab sofort verfügbar: Die Mavic 2 Pro kostet 1.449 Euro und die Mavic 2 Zoom ist für 1.249 Euro zu haben.


Anzeige