Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Dreibeinige Dinge

HapaTeam vertreibt „3 Legged Thing“-Stative

Der Münchener Distributor HapaTeam vertreibt ab sofort die Stative der Marke „3 Legged Thing“, kurz 3LT.

Die Stative von der britischen Insel sollen sich durch Kompaktheit, stabilen und modularen Aufbau auszeichnen sowie multifunktional einsetzbar sein. Derzeit sind drei Stativbaureihen der so genannten „Equinox“-Serie erhältlich, die alle auf Karbonfaser-Elementen basieren.

1) Die „Albert“-Serie ist mit oder ohne „AirHed 360“-Stativkopf erhältlich. Sie wird wie die anderen 3LT-Stative aufwendig in Handarbeit hergestellt. Die Mittelsäule ist dreifach ausziehbar, insgesamt erreicht das Stativ eine maximale Höhe von 180 Zentimetern. Umkehrt lassen sich auch Makroaufnahmen in Bodennähe machen. Ein Bein des Stativs hat an beiden Enden ein 3/8-Zoll-Gewinde, so kann man es zum Einbeinstativ, zum Mikrofonarm oder auch Selfie-Stick umbauen.

2) Auch die „Winston“-Serie ist mit oder ohne Kugelkupf erhältlich. Dieses Stativ erreicht eine Höhe von bis zu zwei Metern und nutzt wie die beiden anderen Modellreihen das „ParaLock“-System für ein schnelles Verstellen der Stativbeinelemente bei gleichzeitig hoher Stabilität.

3) Die „Leo“-Modelle dagegen sind auf möglichst geringes Gewicht und kleines Packmaß optimiert. „Leo“ lässt sich bis auf 35 Zentimeter zusammenklappen, erreicht aber dennoch eine Maximalhöhe von fast 1,4 Meter. Wie „Albert“ trägt es bis zu 30 Kilogramm, während „Winston“ Kameraausrüstungen bis zu 40 Kilogramm halten kann.

Noch im Mai 2016 kommen die Stative über HapaTeam in den deutschen Fotohandel.



Anzeige