Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Endlich da: Fujifilm GFX 50S

Mittelformat von Fujifilm

Die zur photokina 2016 angekündigte Mittelformat von Fujifilm hat der Hersteller heute offiziell vorgestellt; sie soll Ende Februar 2017 lieferbar sein. Die neue GFX 50S wird einen Bildsensor mit einer Größe von 43,8 mal 32,9 Millimetern einsetzen und Bilder mit 51,4 Megapixel liefern. Trotz des großen Aufnahmesystems zeigt sich die GFX 50S als überraschend leichtes (825 Gramm) und kompaktes System, das zum Zeitpunkt seiner Vorstellung auf drei neue Mittelformatobjektive zurückgreifen kann. Es stehen zwei Festbrennweiten mit 63 und 120 Millimetern zur Auswahl sowie ein Zoom mit 32 bis 64 Millimetern Brennweite.

Der Bildsensor der Fujifilm GFX 50S ist etwa 1,7 mal größer als das Kleinbildformat. Das AF-System basiert auf Kontrastmessung im Live-Bild und ermöglicht die Wahl von bis zu 425 AF-Punkten. Die Kamera nimmt JPEG-Bilder oder Raw-Daten auf, zudem kann sie die Raw-Bilder direkt in Tif-Dateien umrechnen. Auch Videos in Full-HD-Auflösung werden mit der GFX 50S möglich sein.

Gegenüber bisherigen Mittelformatkameras anderer Hersteller – mit Ausnahme der Hasselblad X1D – setzt die neue Fujifilm einen elektronischen Sucher mit einer Auflösung von 3,69 Millionen RGB-Bildpunkten ein. Das rückseitige Touch-LC-Display misst 8,1 Zentimeter (3,2 Zoll) und verfügt mit 2,36 Millionen RGB-Bildpunkten ebenfalls über eine sehr hohe Auflösung.

Gespeichert werden die Bilder auf SD-Karten, wobei auch die schnellsten Medien mit UHS-II-Technik zum Einsatz kommen können. Die GFX 50S bietet dabei zwei Kartenschächte, die etwa die parallele Aufzeichnung von JPEG- und Raw-Bildern ermöglichen.

Die neue Fujifilm GFX 50S kommt für eine unverbindliche Preisempfehlung von 6.999 Euro auf den Markt. Die Preise der drei neuen Objektive liegen zwischen 1.599 Euro und 2.899 Euro.

 

 


Anzeige