Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Flotter Nachfolger

Fujifilm X-T20

Für das schnelle Kompaktmodell der SLR-ähnlichen X-Kameraserie mit X-T-Kürzel hat Fujifilm jetzt einen Nachfolger vorgestellt. Die neue X-T20 verfügt wie die X-T10 über einen APS-C großen Bildsensor, erreicht aber eine Auflösung von 24 statt 16 Megapixel. Der Lichtempfindlichkeitsbereich wuchs auf ISO 200 bis ISO 51.200 an. Die Kamera zeichnet neben Bildern auch 4K-Videos auf und arbeitet mit einem 91-Einzelpunkt-AF-System, wobei sie allein fünf AF-C-Einstellungen besitzt, um bei kontinuierlicher Nachfokussierung das System exakt an das jeweilige Aufnahmesystem anpassen zu können. Sie fotografiert bis zu 14 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung. Bei Umschaltung auf das elektronische Verschlusssystem sind dabei Belichtungszeiten von nur 1/32.000 Sekunde möglich.

Die im Design einer SLR-Kamera ähnliche X-T20 besitzt einen elektronischen Sucher mit 2,36 Millionen RGB-Bildpunkten, verfügt über einen 7,6 Zentimeter (3 Zoll) großen Touch-Screen mit 1,04 Millionen Bildpunkten auf ihrer Rückseite und bietet ein Wi-Fi-Modul, um Bilder drahtlos an Mobilgeräte senden zu können beziehungsweise ein Smartphone als Fernsteuerung zu nutzen.

Die neue Kamera kommt im Februar 2017 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 899 Euro auf den Markt. Gemeinsam mit dem Objektiv „Fujinon XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS“ wird sie für 1.199 Euro angeboten.


 

 


Anzeige