Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Es ist geschafft

Pentax K-1 Vollformat-DSLR

Seit Wochen hat Hersteller Pentax die Veröffentlichung seiner ersten Vollformat-DSLR über homöopathische Informations-Häppchen angekündigt. Nun wurde die neue K-1 endlich offiziell mit allen Daten vorgestellt.

Die Kamera nutzt einen 35,9 mal 24,0 Millimeter CMOS-Sensor mit einer Bildauflösung von 36,4 Megapixel, der auf einen Tiefpassfilter zur maximalen Schärfeausbeute verzichtet. Er kann mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 arbeiten.

Sie ist mit ihrem KAF2-Bajonett kompatibel zu allen Pentax-Objektiven, wobei laut Hersteller für Objektive der A- und M-Baureihen leichte Einschränkungen bestehen. Sie schaltet auch automatisch auf einen kleineren Sensorausschnitt um, wenn DA-Objektive genutzt werden, die für das APS-C-Format berechnet wurden.

Die staubdichte und wetterfeste Kamera (87 Dichtungen) nutzt ein neu konstruiertes TTL-Glasprisma und zeigt in ihrem optischen Sucher eine Bildfeldabdeckung von 100 Prozent. Mit Faktor 0,70 liefert der Scuher auch ein sehr großes Bild.

Ihr „SAFOX XII“ genanntes Autofokussystem soll mit 33 Feldern für eine schnelle Scharfstellung sorgen, auch wenn wenig Licht zur Verfügung steht (ab LW -3). Die Belichtungsmessung erfolgt über einen RGB-Sensor mit 86.000 Pixel, wobei die Funktion „Scene Analyze“ den Belichtungswert auch aus weiteren Bildaktoren wie Farbtönen, Gesichtern und Bewegungen ermittelt. Insgesamt stehen neun Belichtungsfunktionen inklusive „Program Shift“ zur Verfügung. Außerdem sind Intervallaufnahmen, Mehrfachbelichtungen und vieles mehr möglich. Verschlusszeiten erlaubt die neue Pentax von 30 bis 1/8.000 Sekunde. Serienbilder sind bei Nutzung des Vollformats mit 4,4 Aufnahmen pro Sekunde und mit maximal 70 JPEG-Bildern (17 Raw) in Folge möglich. Bei Nutzung eines Sensorausschnitts im APS-C-Format werden 6,5 Bilder pro Sekunde erreicht.

Eine völlig neue Halterung des LCDs sorgt dafür, dass der 8,1 Zentimeter (3,2 Zoll) große Monitor mit 1,04 Millionen RGB-Bildpunkten besonders variabel verstellt werden kann. Viele vom Anwender definierbare Funktionen und Einstellungen lassen ein individualisiertes Arbeiten mit der neuen Pentax möglich. Sie bietet Wi-Fi-Funktionalität und einen GPS-Empfänger, während der „Astrotracer“ Aufnahmen des Sternenhimmels vereinfacht. Videos nimmt die Kamera in Full-HD-Auflösung und bei einer maximalen Bildrate von 60 Aufnahmen pro Sekunde auf.

Die Pentax K-1 soll im April 2016 auf den Markt kommen und wird dann für 1.999 Euro angeboten. Der optionale Batteriegriff D-BG6 wird 249 Euro kosten.


Anzeige