Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Firmwareupdate unterstützt i-Function

Samsungs NX-Modelle fit für neue Objektive machen

Der Kamerahersteller Samsung erneuert die Firmware von zwei Modellen: die der NX10 und der NX5. Nach der Auffrischung sollen sie ebenso wie alle Modelle der NX-Reihe neue Samsung-Objektive nutzen können. Die Linsenkonstruktionen kommunizieren mit der Kamera mittels so genannter i-Function. Mithilfe dieser Technik lassen sich wahlweise Blende, Verschlusszeit, Belichtungskorrektur, Weißabgleich oder ISO über den i-Function-Knopf am Objektiv anwählen. Dann erfolgt über den Einstellring deren Feinjustierung. Die Systemkameras von Samsung sollen damit die Freiheit geben, ähnlich wie bei klassischen Objektiven schnell, intuitiv und sicher mit einem Einstellring zu arbeiten.

Samsung hat bereits zwei Objektive dieser Art auf den Markt gebracht: ein Standard-Zoomobjektiv mit 20 bis 50 Millimeter Brennweite und einem Lichtstärkebereich von F:3.5 bis F:5.6, sowie eine 20-Millimeter-Festbrennweite mit einer Lichtstärke von F:2.8. Zwei weitere Objektive mit i-Function-Technik sollen hinzukommen: Eine Festbrennweite mit 60 Millimetern und F:2.8 Lichtstärke sowie ein Superzoomobjektiv mit 18 bis 200 Millimeter Brennweite und optischem Bildstabilisator, das den Lichtstärkebereich F:3.5 bis F:6.3 aufweist.

Das Firmware-Update für die beiden Modelle NX10 und NX5 steht ab sofort auf der Samsung-Homepage auf der jeweiligen Produktseite im Bereich "Support" bereit. Das Herunterladen ist natürlich kostenlos.

 


Anzeige