Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Flacher Klassiker

Leica Summaron-M 1:5,6/28 mm

Leica bringt mit dem „Summaron-M 1:5,6 28 mm“ ein Objektiv auf den Markt, dessen erste Version bereits 1955 vorgestellt wurde. Im Gegensatz zu dem damaligen Schraubgewindeobjektiv ist die neue Variante aber für das M-Bajonett entwickelt worden.

Geblieben ist dagegen die sehr kompakte Bauweise, die das neue Summaron fast zu einem „Pan cake“-Objektiv werden lässt.

Wie sein Vorgängermodell besitzt das Leica Summaron-M 1:5,6/28 mm einen symmetrischen, um die Blende angeordneten optischen Aufbau mit sechs Linsenelementen in vier Gliedern. Die historische optische Rechnung des Original-Objektivs wurde dabei unverändert übernommen. So soll sich das Summaron-M 1:5,6/28 mm bei voller Öffnung durch eine kontrastreiche Wiedergabe in weiten Bereichen des Bildfeldes auszeichnen. Die Kombination von hoher Schärfentiefe, natürlichen Kontrasten, exzellenter Detailauflösung und sichtbarer Vignettierung erzielt laut Hersteller eine einzigartige Bildwirkung und verleiht den Aufnahmen einen besonderen Look, der an analoge Fotografien erinnert.


Anzeige