Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Fotobuch: Gas and Glamour

On the road

Automobile ­Architektur in Los Angeles: eine ­Bestandsaufnahme.

Ja, das Automobil ist eine deutsche Erfindung, und sicherlich haben wir im Lauf der Zeit das samstägliche Ritual der Autowäsche perfektioniert. Neidlos zugeben muss man aber, dass die Amerikaner den Kult um den fahrbaren Untersatz auf die Spitze getrieben haben. In den fünfziger und sechziger Jahren führte das zu Modellen von in Europa bis dahin unvorstellbaren Abmessungen und mit einem Design, das heute geradezu sinnbildlich für diese Zeit steht.

Der Fotograf Ashok Sinha hat sich in Los Angeles auf Spurensuche begeben – nicht nach den Autos dieser Ära, sondern nach Bauwerken, die untrennbar mit der amerikanischen Autokultur verknüpft sind: Er fand Tankstellen, Autowaschanlagen und Coffee-Shops, die teilweise bis hin zur Neonreklame noch original erhalten sind. Entsprechend vermitteln die Fotos einen sehr lebendigen Eindruck von den Bemühungen der damaligen Unternehmer und Architekten, den autofahrenden Kunden möglichst schon von weitem anzulocken – Kuriositäten wie den befahrbaren Riesendonut-Drive-In eingeschlossen. Konsequenterweise sind alle Bilder im Buch farbig, die meisten von ihnen entstanden nachts oder in der Dämmerung: Erst unter diesen Bedingungen, nämlich mit eingeschalteter Leuchtreklame, lassen sich die visuellen Qualitäten der gezeigten Objekte voll würdigen.

Ashok Sinha: Gas and Glamour. Roadside Architecture in Los Angeles. Kehrer 2020,  72 Seiten, Hardcover, ISBN 978 3 86828 974 9, Preis: 38 Euro.
www.kehrerverlag.com


Anzeige