Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Fotobuch: Sapeurs. Ladies and Gentlemen of the Congo.

Exquisit

Oscar Wilde würde vor Neid erblassen: Er mag zwar der Prototyp aller Dandys sein, aber eine gewisse Exaltiertheit und ein exquisiter Modegeschmack waren im späten 19. Jahrhundert in der versnobten britischen Oberschicht eher eine zwangsläufige Entwicklung als ein überraschendes Phänomen. Viel mehr gehört dazu, in einem der ärmsten Länder der Welt unter widrigen Umständen mit dem Gehalt eines Polizisten oder eines Taxifahrers eine mehrere tausend Dollar teure Garderobe anzuschaffen und auszuführen. Kein Wunder ist es daher, wenn die Fotos der Sapeurs, die Tariq Zaidi in Kinshasa und Brazzaville aufgenommen hat, eine surreale Wirkung auf den Betrachter ausüben: Zu ungewohnt ist die Vorstellung extrem gut gekleideter Menschen vor ärmlichen Wellblechhütten oder auf einem Müllberg.

Bei den Sapeurs – männlichen wie weiblichen – handelt es sich übrigens nicht um ein peripheres Phänomen: Der Name leitet sich ab von „La Sape“, der „Société des Ambianceurs et des Personnes Élégantes“, also der „Gesellschaft der Stimmungsmacher und eleganten Menschen“.

Tariq Zaidi: Sapeurs. Ladies and Gentlemen of the Congo. Kehrer 2020, 176 Seiten, Hardcover, ISBN 978 3 86828 973 2, Preis: 35 Euro.
www.kehrerverlag.com


Anzeige