Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Fotografie der Nachkriegszeit

Mer sin widder do

„Mer sin widder do und dun wat mer künne“ – das war 1949 das Motto des ersten Rosenmontagszugs nach Kriegsende. Es ist gleichzeitig der Titel einer Ausstellung mit bislang unveröffentlichten historischen Fotos des Kölner Fotografen Walter Dick, die den Zeitraum von 1949 bis 1960 umfassen.

Die Ausstellung vom Bild & Rahmen Werkladen ist noch bis 27. Februar 2018 in der Kunsthalle im Bezirksrathaus Lindenthal zu sehen. Gezeigt werden mehr als 100 Fotografien aus dem Kölner Straßen- und Sitzungskarneval, die in einem besonderen Spannungsfeld zwischen Kriegsende, Zerstörung und aufkeimendem karnevalistischen Frohsinn stehen.

Die Ausstellung ist Samstags und Sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags bis Freitags kann sie zwischen 15 und 18 Uhr besucht werden. Am langen Karnevalswochenende vom 8. bis 13. Februar 2018 bleibt sie geschlossen. Am letzten Ausstellungstag (27. Februar) um 18 Uhr wird sie mit einer Versteigerung der ausgestellten Bilder zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln beendet.



Anzeige