Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Fotoreise der Canon academy

Das historische Brügge entdecken

Unter dem Titel "Malerisches Flandern – Mit der EOS das historische Brügge entdecken" lädt die Canon academy nach Belgien ein. Vor allem Kurzentschlossene sind aufgerufen, denn der Anmeldeschluss für diese Workshopreise, die in Kooperation mit der Fotoakademie Niederrhein durchgeführt wird, ist bereits morgen, 12. März 2014.

 

Die Fotoreise findet vom 1. bis zum 4. Mai 2014 statt. In Brügge bieten sich an jeder Ecke atemberaubende Fotomotive, wie der Filmemacher Martin McDonagh wusste, als er die beschauliche Stadt in dem bitterbösen britischen Kinofilm "Brügge – sehen und sterben" mit Colin Farrell in der Hauptrolle drehte. Zu den architektonischen und kulturellen Highlights zählen die Sint-Salvator-Kathedrale, die Liebfrauenkirche mit der Madonna von Michelangelo, der Beginenhof, die Heilig-Blut-Basilika sowie die Tuchhallen und der Belfried – um nur einige zu nennen. Nicht ohne Grund wurde der mittelalterliche Stadtkern von Brügge im Jahr 2000 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.

 

Die zahlreichen Baudenkmäler und die historische Altstadt mit ihren pittoresken Motiven werden in diesem Workshop unter anderem mittels Panorama-Stitching und HDR-Techniken eingefangen. Des weiteren stehen Reportagefotografie – auch in Schwarz-Weiß – und Architekturfotografie auf dem Plan. Dabei kommen auch die die für die Architekturfotografie bestens geeigneten Tilt & Shift-Objektive zum Einsatz sowie diverse Weitwinkelfestbrennweiten und -zooms bis zum Fischauge. Eine begrenzte Anzahl an Objektiven und Kameras wird vor Ort verfügbar sein und steht zum Ausprobieren bei den zahlreichen Exkursionen bereit. Zwei geführte Führungen – einmal zu den Highlights von Brügge sowie einmal durch die Gässchen abseits der Touristenwege – stehen auf dem Plan. Außerdem wird die Stadt bei einer Grachtenrundfahrt vom Wasser aus und zu fortgeschrittener Stunde bei Nacht erforscht und fotografiert. Thematisch stehen Aufnahmeparameter wie Autofokuseinstellungen, Belichtung, Belichtungskorrektur, Weißabgleich und manuelle Einstellungen an der EOS auf dem Plan, ergänzt wird dies durch Kreativtechniken wie HDR- und Panoramafotografie mit einfachen Mitteln.

 

Die Teilnahmegebühr für den viertägigen Workshop beträgt 199 Euro zuzüglich Übernachtungskosten.

 


Anzeige