Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Fotos im Freien

Tipps für eigene Fotos im Außenbereich

Sommersaison ist Frischluftsaison! In den nächsten Wochen und Monaten wird sich ein großer Teil des Lebens wieder im Freien abspielen. Und wer Garten und Terrasse dabei mit Fotos schmücken möchte, sollte zwei Tipps beachten, die der Bilddienstleister WhiteWall veröffentlicht hat.

1. Trägermaterial für anspruchsvolle Bereiche

Großformatige Fotoabzüge, die im Außenbereich, aber noch regengeschützt sind, müssen natürlich auf entsprechendes Trägermaterial aufgebracht werden. White Wall kann sie zum Beispiel als „HD Metal Print“ ausgegeben werden. Per Sublimationsverfahren dringen dabei die Farben des Bilds unter starkem Druck und hoher Temperatur in die beschichtete Oberfläche auf der einen Millimeter starken Aluminiumplatte ein und werden nach deren Abkühlung darin eingeschlossen. Dadurch ist das Bild gegenüber Sonne, Schmutz und Feuchtigkeit extrem widerstandsfähig und kann auf Balkon oder Terrasse aufgehängt werden.

2. Eine Frage der Platzierung

Die Wandgestaltung auf dem Balkon oder der Terrasse hängt nicht nur vom richtigen Motiv ab, sondern auch vom Format des Bilds – also Quadrat, Panorama oder gar Rundformat. Eine beliebte Hängung im Außenbereich besteht in „Mehrteilern“, bei denen ein Motiv aufgeteilt oder inhaltlich zusammengehörende Bilder als ein Ganzes dargestellt werden – klassisch als „Triptychon“ und damit aus drei Teilen bestehend. Für die richtige Outdoor-Aufhängung empfehlen sich Aluminiumschienen, die mit wenigen Schrauben an der Wand befestigt werden. Sie garantieren eine stabile Befestigung der Bilder, sodass diese auch bei einem kräftigeren Wind an ihrem Platz bleiben.


Anzeige