Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Fotowettbewerb „Ich und meine Welt“

Raw Photofestival Worpswede zeichnet junge Fotografen aus

Erstmalig wurde ein Jugend-Fotowettbewerb anlässlich des Raw Photofestivals Worpswede ausgeschrieben und juriert. Unter dem Titel „Ich und meine Welt“ konnten alle 14- bis 19-jährigen Fotografen der Region an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Prämierung der Siegerfotos nahmen Landrat Bernd Lütjen, Schirmherr des Fotowettbewerbs, sowie Hella Hahm, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie e.V. (DGPh), in der Worpsweder Mühle vor. Dort werden Siegerbilder bis zum 9. Oktober 2016 ausgestellt.

Die Aufgabe bestand darin, spontane Fotos aus dem Leben, Beobachtungen oder Inszenierungen zu fotografieren. Das konnten sowohl Porträts und Selbstportraits, Aufnahmen von Freunden, Familienszenen oder auch Fotos von einer coolen Party sein. Egal ob die Bilder das Landleben oder einen Aufenthalt in der Stadt, Action oder Langeweile widerspiegelten.

Bewusst wurde das Smartphone als Fotoapparat ausgewählt, da eigentlich alle Jugendlichen eins besitzen, es immer dabei haben und damit perfekt umgehen können. Jeder Teilnehmer konnte bis zu drei Fotos einreichen.

Sieger in der Altersgruppe 17 bis 19 Jahren wurde Jannis Wilm. Er nahm ein „Cabel Car“ (Kabelstraßenbahn) in einer Häuserschlucht auf, wie wir sie alle aus San Francisco und anderen Metropolen dieser Welt kennen. Auf dem zweiten Platz kam Nina Heeßel mit einer coolen Becher-Aufnahme von „Hurricane Festival“ in Scheeßel, gefolgt von Joaquin Alaaddin Avcioguallari, der einen besonderen Blickwinkel für seine Schwarz-Weiß-Aufnahme entlang der Bremer Rathaus-Arkaden wählte und bei wunderschönem Licht ein Pärchen beobachtete.

Die schönsten Aufnahmen des Jugend-Fotowettbewerbs „Ich und meine Welt“ sind bis zum 9. Oktober 2016 täglich von 14 bis 18 Uhr in der Worpsweder Mühle ausgestellt.


Anzeige