Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Fujifilm X100V

Neue Premium-Kompaktkamera von Fujifilm

Die neue Fujifilm X100V gehört zur Klasse der „Edel-Kompakten“ und nutzt ein fest eingebautes Objektiv mit 23 Millimetern Brennweite bei Anfangsblende f2. In die Nachfolgerin der X100F ist ein Neutraldichtefilter integriert; mit ihm sind um vier Blendenstufen längere Belichtungszeiten möglich. Für mehr Flexibilität bietet Fujifilm Weitwinkel- und Telekonverter zur Kamera an.

Der Fujifilm X-Trans-CMOS-4-Sensor im APS-C-Format mit einer Auflösung von 26,1 Millionen Pixel liefert RAW- und JPEG-Bilder. Die Empfindlichkeit reicht von ISO 160 bis ISO 12.800; sie ist erweiterbar auf ISO 80 bis ISO 51.200. Präzise Scharfstellung ist nach Herstellerangaben auch bei minus fünf Lichtwerten möglich.

Ein optionaler Schutzfilter mit Adapterring sichert die Kamera gegen Spritzwasser und Staub. Die Kamera ist mit einem Hybridsucher ausgestattet: er funktioniert wahlweise als optischer oder elektronischer Sucher. Der elektronische Sucher bietet eine Vorschau des Bildergebnisses in Echtzeit.

Videos nimmt die Fujifilm X100V in 4K-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde auf, in Full HD sind 60 Bilder pro Sekunde möglich. Ein Zeitlupenmodus steht in Full HD mit 120 Bildern pro Sekunde zur Verfügung. Über die HDMI-Schnittstelle kann auch auf externe Rekorder aufgezeichnet werden.

Die Fujifilm X100V wiegt mit Akku und Speicherkarte etwa 478 Gramm bei einer Größe von 128 mal 74,8 mal 53,3 Millimetern. Sie ist in Schwarz und Silber ab Ende Februar 2020 für 1.499 Euro erhältlich.


Anzeige