Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Garmin-Action-Kameras mit vielen Zusatzfunktionen

Puls und Beschleunigung messen

Garmin stellt mit der VIRB X und der VIRB XE zwei neue Action-Cams vor, die mit einer ungewöhnlichen Besonderheit aufwarten. Sie können mittels „G-Metrix“ die Daten ihres GPS-Empfängers sowie mittels weiterer Sensoren Geschwindigkeit, Höhe, Herzfrequenz eines Sportlers und die wirkende G-Kräfte, also Beschleunigungskräfte erfassen und grafisch in die Videos einbinden.

Beide Kameras nehmen Videos in Full-HD auf. Die VIRB X bietet dabei maximal 30 Bilder pro Sekunde, die VIRB XE erreicht 60 Aufnahmen pro Sekunde. Zudem erlaubt die größere Schwester Film-Modi mit 24 oder 48 Bildern pro Sekunde und verfügt über einen integrierten Bildstabilisator. Fotos nehmen beide Modelle mit maximal zwölf Megapixel auf. Die Speicherung erfolgt über microSD-Karten, für die Energieversorgung wird ein Lithium-Ionen-Akku mitgeliefert.

Das wasserdichte Gehäuse der VIRB-Kameras hält bis 5 ATM, also einem Prüfdruck von 50 Metern Tiefe stand. Eine mitgelieferte Fernbedienung vereinfacht das Auslösen, zum Beispiel wenn die Kamera auf dem Helm des Kameramanns befestigt ist. Zudem lassen sie sich per WLAN von einem Smartphone steuern.

Die beiden VIRB-Kameras sollen im Sommer 2015 auf den Markt kommen. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 299 für die VIRB X beziehungsweise 399 Euro für die VIRB XE. Neben Akku und Ladekabel sind noch Halterungen, Klebeplatten und mehr im Lieferumfang enthalten.

 


Anzeige