Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Gestohlen

Fotografin verliert ihre gesamte digitale Arbeit

In das Haus der in Oakland lebenden Fotografin Jennifer Little wurde in der letzten Woche eingebrochen. Der Verlust: Acht Kameras sowie 21 Festplatten mit der Gesamtheit ihrer fotografischen Arbeit.

 

Für die Fotografin wiegt der Diebstahl der Bilder am schwersten. Die Festplatten enthielten ihre komplette digitalisierte Arbeit seit Abschluss ihrer Ausbildung vor zehn Jahren. Laut ihrer Aussage rund 70.000 Fotos. Darunter auch Bilder für ein Buch, das sie über Familien in Südchina herausbringen wollte. Ein Projekt, das sie nun abschreiben kann, wie die Fotografin berichtet. Es sei "schlicht zu teuer, für die ganze Recherchearbeit nochmal dort hin zu reisen".

 

Wie die Nachrichtenseite cbslocal.com berichtet, hat Little inzwischen zumindest eine der Kameras zurück. Sie fand die Großformatkamera auf einem Flohmarkt inklusive vier ihrer Objektive. Um die Festplatten wiederzuerlangen hat sie Flyer drucken lassen und aufgehangen. Sie bittet darin um eine Rückgabe, "ohne Fragen zu stellen".

 


Anzeige