Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Gimbal noch mobiler

Falt-Gimbal von DJI

DJI hat es wieder einmal spannend gemacht. Eine Neuvorstellung wurde für den 13. August 2019 angekündigt und ein Countdown zählte im Internet die Sekunden bis zur Präsentation herunter. Prompt brannten in der Internet-Gerüchteküche alle Sicherungen durch, denn man spekulierte wahlweise über eine neue 4K-Version des Mini-Quadrokopters DJI Spark oder eine DJI-eigene Variante einer Mittelformatkamera, die auf der X1D 50c II der DJI-Tochter Hasselblad basiert.

Geworden ist es die dritte Version des Einhand-Smartphone-Gimbals Osmo Mobile. Dieser neue DJI Osmo Mobile 3 zeichnet sich unter anderem durch einen faltbaren Auslegearm aus, ähnlich wie er vor zwei Wochen von Benro mit dem 3XS Lite vorgestellt wurde. Mit dieser Technik wird auch der neue DJI-Gimbal beim Transport sehr kompakt.

Ebenso wie der Benro kann der neue DJI Osmo Mobile 3 auf Knopfdruck zwischen horizontaler und vertikaler Videoaufnahme mit dem Smartphone umschalten. Mit einer Akkuladung soll er bis zu 15 Stunden eingesetzt werden können. Zudem ist seine Software zu vielfältigen Aufnahmen in der Lage, denn er beherrscht etwa einen Gestenmodus, bei dem man bei Selfie-Aufnahmen mit dem Gimbal durch ein einfaches Peace-Zeichen mit der Hand einen Foto-Countdown startet. Time- und Motion-Lapse-Aufnahmen sind ebenfalls möglich, und auch Panoramabilder oder Zeitlupen-Sequenzen beherrschen Gimbal samt dazugehöriger Software. Bei allem sorgt das DJI-System per Stabilisierung über drei Achsen für verwacklungsfreie Aufnahme.

Der DJI Osmo Mobile 3 ist bereits im Online-Store des Herstellers bestellbar. Er kostet 109 Euro und kann in einer Combo-Variante, die zusätzlich einen Stativgriff und eine Transportasche umfasst, für 129 Euro bestellt werden.



Anzeige