Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Hasselblad H5D-50c

Riesiger Sensor für professionelle Aufnahmen

Die auf der Fotomesse CP+ vorgestellte Mittelformatkamera H5D-50c von Hasselblad ist ab sofort weltweit erhältlich, ist aber mit rund 25.000 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. In ihrem Inneren arbeitet ein schneller CMOS-Sensor, der mit 50 Megapixel auflöst und fast doppelt so groß ist wie ein Vollformatsensor. Ein großer Sensor macht automatisch auch große Bilder: Jede Aufnahme hat durchschnittlich eine Dateigröße von rund 66 Megabyte.

 

Die Lichtempfindlichkeit kann bei der H5D-50c auf bis zu ISO 6.400 gesteigert werden. Der Dynamikumfang umfasst bis zu 14 Blendenstufen und sorgt so für viele Details in Schatten und Lichtern. Das verbesserte Rauschverhalten erlaubt Verschlusszeiten von bis zu zwölf Minuten. Der Vorteil des eingebauten CMOS-Sensors im Vergleich zu CCD-Sensoren, die in Mittelformatkameras üblicherweise zum Einsatz kommen, liegt in seiner Geschwindigkeit. Da der 50-Megapixel-Sensor schneller ausgelesen werden kann, ist eine Aufnahmegeschwindigkeit von bis zu 1,5 Bildern pro Sekunde möglich. Außerdem konnte die Live-Video-Funktion verbessert werden. Bilder können direkt von der Kamera in einem angeschlossenen PC mit den Bildbearbeitungsprogrammen Phocus, Phocus Mobile oder Photoshop Lightroom geöffnet und weiter verarbeitet werden.

Als Zubehör gibt es beispielsweise den HTS 1.5 Tilt/Shift-Adapter, der eine mobile Tilt/Shift-Lösung für sechs H-System-Objektive mit Brennweiten von 24 bis 100 Millimetern darstellt. Der CF-Objektivadapter ermöglicht zudem den Einsatz von CF-Objektiven für Hasselblad-Kameras aus dem V-System.

 

Die Leistung der Kamera wird unterstützt durch eine zwölf Modelle umfassende Objektiv-Produktreihe, die über einen integrierten Zentralverschluss verfügen.

 


Anzeige