Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Heiliges und närrisches

Holy Shit

Die Ausstellung "Holy Shit" zeigt, wie Heiliges und Profanes manchmal grotesk zusammenprallen. Die Berliner galerie hiltawsky präsentiert das Thema ab dem 29. Januar 2016 in 17 Schwarz-Weiß-Aufnahmen.

Insbesondere die Stadt Jerusalem, die das Londoner Künstlerduos BeckerHarrison während der Passahfeiertage 2012 besuchte, liefert für (Un)heiliges reichlich Stoff: Pilger in Bettlaken verkünden ihren messianischen Anspruch, die Mönche der Jerusalemer Grabeskirche prügeln regelmäßig aufeinander ein, nicht zu reden von religiös verbrämten Radikalen auf palästinensischer oder israelischer Seite.

Daher hätte es eigentlich nicht der Fotomontagen bedurft, mit denen Carolin Becker und Simon Harrison religiöse Kollisionen ironisieren: Das Werk "Machine Gun Preachers" etwa zeigt eine Prozession katholischer Priester, die scheinbar mit Maschinengewehren bewaffnet sind. Auf den ersten Blick verblüffend real, erkennt man bei eingehender Betrachtung den künstlerischen Eingriff, der das Foto in einen politischen Kommentar verwandelt.

Parallel dazu pointieren die Künstler ein anderes christliches Motiv: Jesus und die Ausgestoßenen, in diesem Fall Prostituierte. Da nur wenige Christen diesen Frauen etwa den Zutritt zur Kirche verwehren würden, wählten die Künstler verschärfte Versionen des Motivs: Sie besetzten Leonardo da Vincis berühmtes "Abendmahl" mit thailändischen Ladyboys, also Transvestiten. Das Ergebnis ist neben weiteren acht großformatigen Variationen in der Ausstellung "Naked Truth" ab dem 30. Januar 2016 in der Potsdamer Straße 85 zu betrachten.

Man könnte die Inszenierung als effekthascherisch bewerten, doch besitzt sie durchaus eine religiöse Dimension: Denn das Heilige ist vorrangig das Unruhe stiftende, vom Gewöhnlichen abgespaltete - alles andere ist kirchliche Institution. Daher spielt es sich immer auch zwischen Extremen wie Eros und Agape, Sanftmut und Raserei, Schmutz und Erleuchtung oder einem verwirrenden Geschlechterwechsel ab. In diesem Fall funktioniert es recht gut im Bild.


Anzeige