Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Innovative Einbeinstativlösung von Manfrotto

Fuß statt Kopf verdrehen

Manfrotto bringt mit der „Fluid Video Monopod“-Familie eine neue Serie von Einbeinstativen auf den Markt, die sich schwerpunktmäßig für die Filmproduktion empfiehlt, aber auch von Fotografen sinnvoll einsetzbar ist. Grundlage ist der neue „Fluid Sockel“ mit einem Standfuß mit drei ausklappbaren, griffigen Füßen, dessen patentiertes Dämpfungssystem weiche, flüssige Schwenkbewegungen der Kamera erlaubt. Dabei erfolgt die Dämpfung nicht wie bei herkömmlichen Videostativen an Stativkopf, sondern an der Basisstandplatte.

Die Einheit aus Fluid-Sockel und Klappfüßen wurde so gestaltet, dass mit ihr auch ein gewöhnliches Foto-Einbein-Stativ in ein Video-Einbein-Stativ umgewandelt werden kann. Der Sockel lässt sich problemlos an jedem Stativ-Bein befestigen, dessen unterstes Segment einen Rohrdurchmesser von 20 Millimeter misst, wie beispielsweise die Manfrotto Einbein-Stative MA 679B, MA 680B und MA 558B.

Manfrotto selbst bietet verschiedene Kombinationen von Einbeinstativen und diesem Standfuß an. Als „Fluid Video Einbeinstativ 560B-1 mit Schnellwechsel-Neiger 234RC“ kostet er knapp 174 Euro. Gemeinsam mit dem 500er-Videokopf steht das Stativ als „Fluid Video MVM500A“ für 334 Euro zur Wahl. Der Standsockel allein wird für 113 Euro angeboten.

 


Anzeige