Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Jetzt direkt an Adobe Lightroom angebunden

Neue Version von DxO Optics Pro zum Sonderpreis erhältlich

Das Bildbearbeitungsprogramm "DxO Optics Pro" steht in der neuen Version v9.5 für Mac OS und Windows bereit. Das Programm optimiert Raw-Dateien und andere Formate: Es nimmt vor allem optische Korrekturen vor, die auf der Messung von 18.000 Kamera-Objektiv-Kombination basieren. Auf diese Weise werden Verzeichnungen, chromatische Aberration und Vignettierungen entfernt. Außerdem mindert "DxO Optics Pro" unschönes Bildrauschen und lässt die die Belichtung anpassen.

Die Version v9.5 bietet eine neue Funktion, dank der sie Raw-Dateien direkt aus dem Programm "Adobe Lightroom" verarbeiten kann. Zwar verarbeitet das Adobe-Produkt ebenfalls Raw-Dateien, doch verfügt es nicht über dieselben Möglichkeiten. Daher ist es sinnvoll, die vereinten Kräfte beider Softwares zu nutzen. Laut DxO kann man mit einem Mausklick ein Bild aus "Lightroom" zu "Optics Pro" übertragen. Dort werden etwa automatisch die Objektivkorrekturen vorgenommen und das Ergebnis im Format DNG an "Lightroom" zurückgeschickt. Auf diese Weise bleiben sowohl die Änderungen als auch die Vorteile des Raw-Formats erhalten. Das Update unterstützt des Weiteren vier neue Kameras sowie 165 neue optische DxO-Module.

Die Standard- und Elite-Edition für Mac und Windows gibt es ab sofort im Onlineshop von DxO Labs (shop.dxo.com) und im Fotofachhandel. Bis 15. Juni 2014 sind sie zum Sonderpreis erhältlich. "DxO Optics Pro 9 Standard Edition" kostet 99 Euro statt 149 Euro. Die "DxO Optics Pro 9 Elite Edition" ist für 199 Euro statt 299 zu haben. Fotografen, die eine Lizenz von DxO Optics Pro 8 nach dem 1. September 2013 erworben haben, erhalten ein kostenloses Upgrade auf Version 9. Zudem steht eine voll funktionsfähige Demoversion auf der Website zur Verfügung. Sie ist einen Monat lang benutzbar.

 


Anzeige