Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Kameras überall festklammern

Biloras neue Action-Stative

Bilora stellt zur photokina 2010 eine Reihe von kompakten und flexibel einsetzbaren Stativen vor, die das Unternehmen unter der Bezeichnung „Action“-Stative zusammenfasst. Das nur 180 Gramm leichte und 19 Zentimeter kleine Modell 1015 Tripoflex zum Beispiel bietet neben dem normalen Aufbau als Dreibeinstativ auch die Möglichkeit, die Stativbeine zu biegen und sie daher dadurch an ungewöhnlichen Orten wie etwa einem Geländer, einem Baum oder einer Straßenlaterne zu befestigen. Die Kamera wird dabei auf einem Kugelkopf angebracht, sodass sich weitere Verstellmöglichkeiten ergeben.

Als zweites Stativ kündigt Bilora das 1016 MonoFlex an. Es besteht aus einem biegsamen Gummischlauch, mit dem es sich schlangenähnlich um Gegenstände wie zum Beispiel einem Fahrradlenker (siehe Abbildung) wickeln lässt. Das 47 Zentimeter lange und 40 Gramm leichte Stativ besitzt eine 1/4-Zoll-Schraube, auf der die Kamera mit ihrem Stativgewinde befestigt wird.

Die dritte Lösung trägt die Bezeichnung 1017 ActionPod und besteht aus einer Aluminium-Basisplatte mit verstellbarer 1/4-Zoll-Kameraschraube. Zwei gummierte Fußsegmente lassen sich an dem 50 Gramm leichten Helfer ausklappen, um die Kamera etwa auf einen geraden Untergrund zu stellen. Vielleicht noch wichtiger sind aber die ebenfalls integrierten Klettbänder, mit denen sich das ActionPod an sehr unterschiedlichen Gegenständen befestigen lässt. Bilora nennt zum Beispiel Fahrradhelme, um mit Kamera und dem Stativ beeindruckende Action-Fotos oder auch -Videos schießen zu können.

Die Stative kommen in diesen Tagen in den Handel: Das 1015 Tripoflex wird 17,99 Euro kosten, das 1016 MonoFlex wird für 9,99 Euro angeboten und für das 1017 ActionPod spricht Bilora eine unverbindliche Preisempfehlung von 19,99 Euro aus.

 


Anzeige