Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Klein, stark und vielseitig

Profoto A1 macht Studiolicht flexibel

Als kleinster Studioblitz geht der neue A1 von Profoto an den Start. Laut eigener Aussage wollte der schwedische Hersteller einen kompakten Blitz entwickeln, der eine hohe Lichtqualität liefert und – wie die anderen Profoto-Blitzgeräte – mit seinem runden Kopf ein natürlich wirkendes, schönes Licht erzeugt. Er lässt sich auch als „On-Camera“-System auf dem Blitzschuh der Kamera verwenden.

Die Leistung des A1 gibt Profoto mit 76 Wattsekunden an, die sich über neun Blenden von 2,0 bis 10 einstellen lässt. Die Blitzfolgezeit soll 1,2 Sekunden betragen. Als Einstelllicht kommt eine kräftige LED zum Einsatz. Seine Energie erhält der 560 Gramm schwere Blitz von einem integrierten Lithium-Ionen-Akku.

Dank seiner Magnethalterung lassen sich viele unterschiedliche Lichtformer an dem A1 anbringen, der mit 108 mal 75 mal 165 Millimetern kaum größer als herkömmliche Systemblitzgeräte etwa der Kamerahersteller ist. Zum Start werden gleich fünf speziell für den A1 entwickelte Lichtformer zur Verfügung stehen.

Seine Bedienung soll über ein großes LC-Display sehr einfach sein. Zudem ist Profotos „Air“-Funkfernsteuerung integriert, über die auch eine TTL-Steuerung möglich ist. Der Profoto A1 wird zu Beginn für Canon- und Nikon-Systeme erhältlich sein, später ist auch eine Version für Sony-Kameras geplant.


Anzeige