Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Kodak Alaris hat das Fotoverhalten der Deutschen untersucht

Männer mögen’s groß, Frauen wollen viel

Das Ergebnis der Studio, die der Bilderdienstleister Kodak Alaris im Februar 2015 in Auftrag gegeben hat, ist eindeutig: Männer drucken in der Regel weniger Fotos aus als Frauen, doch investieren sie gern mehr Geld in größere Ausgabeformate – etwa für imposante Landschaftsbilder als Poster.

 

Frauen dagegen drucken deutlich mehr, dafür aber kleinere Formate wie 10 mal 15 Zentimeter – und am liebsten von der Familie, Kindern, Haustieren und sich selbst. Im vergangenen Jahr gaben Familienväter im Schnitt 50 Euro für ausgedruckte Fotos aus – Mütter dagegen nur 42 Euro. Dieser Trend schlägt sich auch bei Nicht-Eltern nieder.

 

Der Favorit beider Geschlechter bleibt dennoch das klassische Familienfoto: 69 Prozent der Männer und 72 Prozent der Frauen drucken Fotos ihrer Liebsten aus. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Studio von InfoTrends, die im Auftrag von Kodak Alaris 2.000 Deutsche zu ihrem „Fotoverhalten“ befragt haben. Insgesamt gaben knapp zwei Drittel der Befragten an, generell Fotos auszudrucken. Fast ein Drittel aller Fotos geben sie auf Papier dabei aus, um sie länger haltbar zu machen. 35 Prozent der befragten Männer und 30 Prozent der befragten Frauen verarbeiten ihre Fotos auch als Fotobuch oder Poster weiter.

 


Anzeige