Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Leica APO-Summicron-SL 1:2/28 ASPH.

Höchstleistung

Die Summicron-Objektive für das SL-System von Leica bekommen Zuwachs: Das Leica APO-Summicron-SL 1:2/28 ASPH. erweitert die Spanne der Brennweiten in den Weitwinkelbereich. Das neue Objektiv besteht aus 13 Linsen in zehn Gruppen; drei der Elemente haben eine beidseitig asphärische Oberfläche. Die aufwendige apochromatische Korrektur durch Gläser mit anormaler Teildispersion verhindert chromatische Aberrationen. Nach Herstellerangaben lässt sich die volle Lichtstärke des Objektivs von f2 ohne jede Leistungseinbuße nutzen – der Fotograf ist damit frei, die Blende ganz nach Belieben für die Bildgestaltung zu nutzen.

Der Autofokus wird von „Dual Syncro Drive“-Schrittmotoren angetrieben, die den ganzen Fokussierbereich in 250 Millisekunden durchfahren können. Für die manuelle Fokussierung mittels Drehring setzt Leica einen Ringmagneten ein. Ein Sensor wertet das Magnetfeld aus und gibt die Position des Rings an den Kameraprozessor weiter; in Abhängigkeit von Drehwinkel und -geschwindigkeit wird dann die Fokusposition angefahren. Das Leica APO-Summicron-SL 1:2/28 ASPH. ist ab sofort für 4.600 Euro erhältlich.


Anzeige