Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Manfrotto bietet neue „Slider“-Systeme an

Kameras sicher gleiten lassen

Für dynamische Film- oder auch Zeitrafferaufnahmen setzen Filmer und Fotografen gern so genannte „Slider“ ein. Das sind Schienensysteme, auf denen die Kamera ganz langsam gleitet und durch die damit verbundene, sich sanft verändernde Bildparallaxe einen dynamischen Bildeindruck mit Tiefenwirkung erzeugt. Manfrotto stellt mit seinen neuen „Slider“-Modellen MVS060A und MVS100A zwei dieser Schienensysteme mit 60 und 100 Zentimetern Länge vor.

 

Laut Manfrotto sind die beiden Systeme sehr robust und erlauben dem Filmer eine exakte Kontrolle der Kamerafahrt. Sie verfügen über acht hochpräzise, schmiermittelfreie Stahlkugellager, auf denen der Schlitten mit dem Kamerakopf für eine glatte Bewegung ohne Anfahrtswiderstand gleitet. Die Friktion lässt sich den Ansprüchen und etwa dem Kameragewicht individuell anpassen. Die eigentlichen Gleiträder aus hochfestem Polysulfon-Kunststoff bieten hervorragende Laufeigenschaften und sind geräuschlos.

 

Manfrotto bietet die beiden Slider in verschiedenen Sets mit unterschiedlichen Stativköpfen an. Als „Slider mit 500 Fluid-Kopf“ etwa werden sie mit einem flüssigkeitsdämpften Zwei-Wege-Neiger geliefert, wodurch zusätzlich zur seitlichen Gleitbewegung auch ein weiches Neigen und Schwenken der Kamera möglich wird.

 

Der Preis für den neuen „Slider“ von Manfrotto beträgt in der 60-Zentimeter-Version 443,24 Euro, die 100-Zentimeter-Version wird für 495,83 Euro angeboten. Die Sets mit den verschiedenen Stativköpfen liegen zwischen 485,91 Euro und 674,33 Euro.

 


Anzeige