Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Mega-Kalb

Der beste Reisefotograf 2018 gewählt

"National Geographic" kürte den 2018 National Geographic Travel Photographer of the Year. Sieger ist die Japanerin Reiko Takahashi mit einem atemberaubenden Foto eines Buckelwalskalbs. Wer jemals Gelegenheit hatte, für ein "Whale Watching" aufs Meer zu fahren, kennt die oft vergebliche Hoffnung, eine Fluke abzulichten. Die Fotografin benötigte für ihr Gewinnerfoto noch mehr Einsatz: Sie quittierte ihren Bürojob, um ihrer Leidenschaft für Unterwasserfotografie nachzugehen und reiste nach Kumejima Island, wo sie Buckelwale mit ihren Jungen ablichtete.

"Es war eine besondere Szene für mich, ein Foto vom Kalb machen zu können, völlig entspannt in sanften Gewässern", sagte Takahashi. "Ich kann es wirklich nicht glauben. Es war mein Traum zu gewinnen. Ich fühle mich geehrt und es spornt mich für meine zukünftigen Aufnahmen an."

Der Wettbewerb "National Geographic Travel Photographer of the Year" des Jahres 2018 würdigt Fotos, die in den letzten zwei Jahren aufgenommen wurden. Teilnehmen kann jeder in drei Kategorien: Natur, Menschen und Städte. Takahashi erhält eine Prämie von 10.000 US-Dollar. Zwei weitere Gewinner erhielten ein Preisgeld von je 2.500 US-Dollar.


Anzeige