| Kategorien:  Software 

m.objects in neuer Version 7.1

Intelligente Skalierungsfunktionen

Das Münsteraner Software-Haus m.objects Präsentationstechnik GmbH hat das Multimedia-Show-Programm „m.objects 7.1“ vorgestellt. Neu hinzugekommen ist eine intelligente Bildskalierung, die in vier regelbaren Stufen eine vom Bildinhalt abhängige „Content Aware“-Größenanpassung erlaubt. Die Funktion erkennt dabei, welche Motivbereiche unauffällig verzerrt werden können und welche nicht (siehe Abbildung), um etwa ein 3:2-Foto in einer Präsentation auf einem 16:9-Bildschirm darzustellen.

Eine weitere Neuerung betrifft „Effektmasken“. So lassen sich jetzt Bildeffekte wie etwa eine Unschärfe auf bestimmte Motivbereiche eingrenzen. Mittels der „m.objects Dynamikwerkzeuge“ können die Effekte und ihre Masken auch animiert werden, um etwa den genannten Unschärfebereich über das Motiv laufen zu lassen. Zudem ist in Version 7.1 die Wirkung der Maske auch invertierbar. Es sind noch weitere Neuerungen hinzugekommen: Es gibt jetzt eine praktische Schnellvorschau im Leuchtpult, einen „Assistenten“ zur Ausrichtung von Ein- und Ausblendungen der Fotos und Video sowie vieles mehr.

„m.objects 7.1“ steht auf der Website des Herstellers zum Download-Bereich bereit. Kostenpflichtige Updates und Upgrades können dort im Shop bestellt werden. Die Software ist in verschiedenen Ausbaustufen erhältlich. Die „Basic“-Variante kostet 99 Euro, die Top-Version „Ultimate“, die zum Beispiel per serieller Schnittstelle Relais und weitere Geräte steuern kann sowie eine Live-Video-Integration und Mehrfeld-Projektion über mehrere Projektoren und Screens beherrscht, kostet 999,60 Euro.


Anzeige
Anzeige