Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Neben Foto-Version auch auf Video spezialisierte Variante

Walimex stellt seine Versionen des 100-Millimeter-Makro-Objektivs vor

Walimex stellt mit dem „walimex pro 100/2,8 Makro“ ein neues Makroobjektiv mit einer Brennweite von 100 Millimetern und einer Lichtstärke von 1:2,8 vor, das sowohl für Kameras mit Vollformat- als auch APS-C-Sensor geeignet ist. Es ist im Wesentlichen baugleich zum Samyang-Objektiv „100mm f/2.8 ED UMC Macro“ und wird für Kameras mit Bajonett-Anschlüssen für Canon, Nikon, Pentax K, Sony A, Fujifilm X, Canon M sowie Samsung NX und Micro-Four-Thirds erhältlich sein. Es basiert auf 15 mehrfach vergüteten Linsenelementen in zwölf Gruppen und ist bei Walimex ist in zwei Versionen verfügbar: Neben der Variante für Fotoapparate steht ein für Videoaufnahmen optimiertes System zur Verfügung. Die Videoversion (siehe Abbildung) besitzt an den Fokus- und an Blendenringen zwei große Zahnkränze, sodass die Verstellung etwa per Follow-Fokus-System erfolgen kann. Das macht zum Beispiel Schärfeverlagerungen während der laufenden Aufnahme möglich.

Der Blendenring ist zudem rastenfrei, sodass während des Filmens die Belichtung stufenlos – und damit unauffällig – nachgeregelt werden kann. Zudem bietet der Blendenring in der Videoversion eine „T-Stop“-Skala, die in der Filmwelt gebräuchlicher ist und mit gemessenen Durchgangswerten arbeitet statt mit rechnerisch ermittelten Bruchteilen der Brennweite. Folglich beginnt die Skala auf dem Videoobjektiv mit dem Wert 3,1 statt 2,8, der auf der „normalen“ Foto-Version des neuen Walimex zu finden ist.

Das Objektiv erlaubt in beiden Varianten eine minimale Naheinstellgrenze von 30 Zentimetern, ist bereits verfügbar und kostet 529 Euro. Nur die Version mit Nikon-F-Bajonett ist aufgrund der Integration des AE-Chips mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 569 Euro ein wenig teurer.

 


Anzeige