Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Neukonstruktionen mit deutlich reduziertem Gewicht

Zwei neue Extrem-Tele von Nikon für den Sport-Profi

Zwei neue Extrem-Tele-Objektive für professionelle Sport- und Naturfotografen kommen von Nikon. Die beiden Objektive, die sich laut Nikon durch das niedrigste Gewicht in ihrer Objektivklasse auszeichnen sollen, bieten 500 beziehungsweise 600 Millimeter Brennweite.

Gegenüber seinem Vorgänger ist etwa das „AF-S NIKKOR 600 mm 1:4E FL ED VR“ mit einem Gewicht von 3.810 Gramm um 25 Prozent leichter geworden, beim „AF-S NIKKOR 500 mm 1:4E FL ED VR“ beträgt die Ersparnis mit 3.090 Gramm rund 20 Prozent.

 

Beide Objektive wurden laut Hersteller komplett neu konstruiert. Sie zeichnen sich durch den Einsatz vieler Spezialgläser wie etwa leichter Fluorit-Linsen und einer Nanokristallvergütung aus.

 

Die Objektive sind mit einem Bildstabilisator ausgerüstet, der Aufnahmen aus der freien Hand mit bis zu vier Belichtungsstufen längeren Verschlusszeiten erlauben soll. Sein Arbeitsmodus „Sport“ erlaubt „Mitzieher“ bei schnell bewegten Motiven. Dabei soll der Silent-Wave-Autofokus-Modus für eine schnelle Fokussierung sorgen. Sein Einstellbereich lässt sich in zwei Stufen festlegen, um abhängig von der Motiventfernung nicht den gesamten Schärfebereich durchfahren zu müssen.

 

Die beiden neuen Teleobjektive von Nikon sollen im Juli 2015 auf den Markt kommen. Für das

AF-S NIKKOR 500 mm 1:4E FL ED VR spricht der Hersteller eine unverbindliche Preisempfehlung von 10.999 Euro aus, während das AF-S NIKKOR 600 mm 1:4E FL ED VR 12.999 Euro kosten wird.

 

 


Anzeige