Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Nikon stellt Standard- und Tele-Zoom vor

Nikon-1-Objektive vermehrt

Wer die spiegellose Systemkamera Nikon 1 besitzt, kann sein Objektivsortiment um zwei Modelle erweitern.

Das 1 NIKKOR VR 10–30 mm 1:3,5–5,6 zählt als Kit-Objektiv zum Standardzubehör der Kamera. Umgerechnet ins Kleinbildformat deckt es einen Brennweitenbereich von 27 bis 81 Millimetern ab, bietet also einen dreifachen Zoom. Als Besonderheit zieht es sich beim Ausschalten nicht nur möglichst klein zusammen, sondern schützt die Frontlinse auch durch eine automatisch schließende Lamelle. Sie macht einen Objektivdeckel überflüssig. Nikon verspricht außerdem einen besonders gleichmäßig ablaufenden Zoom, der elektronisch gesteuert wird. Das ist etwa bei Filmaufnahmen und für das Verfolgen schneller Actionszenen praktisch.

Das Teleobjektiv 1 NIKKOR VR 70–300 mm 1:4,5–5,6 kann man für Sport-, Tier- und Naturaufnahmen einsetzen. Sein Brennweitenbereich geht umgerechnet ins Kleinbildformat von 189 bis 810 Millimetern. Als erstes Objektiv der 1-NIKKOR-Serie verfügt es über einen Schalter zur Einschränkung des Fokusbereichs. Da die Automatik einen kleineren Bereich berücksichtigt, kann sie schneller Scharfstellen. Man kann außerdem jederzeit manuell nachjustieren. Zudem soll Nikons Schwingspulenmotor für einen schnellen, leisen Autofokus sorgen.

Das 1 NIKKOR VR 10–30 mm 1:3,5–5,6 PD-ZOOM und das 1 NIKKOR VR 70–300 mm 1:4,5–5,6 sind voraussichtlich ab Mitte April 2014 im Handel erhältlich. Das 1 NIKKOR VR 10–30 mm 1:3,5–5,6 PD-ZOOM soll voraussichtlich 299 Euro kosten, das 1 NIKKOR VR 70–300 mm 1:4,5–5,6 wird für etwa 1.029 Euro zu haben sein.

 


Anzeige