Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Oberwerth Garmisch und Bayreuth

Süddeutsche Namen für edle Taschen

Zwei bayerische Städte sind die Namenspaten für Oberwerths neue Taschen. Mit den Modellen "Garmisch" und "Bayreuth" ergänzt der Taschenhersteller sein Produktportfolio für kompakte spiegellose Systemkameras um zwei Modelle, die zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt werden.

 

Das Modell "Garmisch" ist als Hüfttasche konzipiert, lässt sich aber auch in eine Schultertasche umwandeln. Auch die sehr kompakte Tasche "Bayreuth" ist für den Transport kleiner Kameras wie einer Leica T oder einer Sony NEX 7 konzipiert. Um den süddeutschen Raum namentlich noch mehr abzudecken, wurden ebenfalls auf der Photokina neue Varianten der Modelle "Freiburg" und "München" vorgestellt. Beide sind ab sofort zusätzlich auch in Vollleder in den Farben Schwarz, Dunkelbraun und Hellbraun, sowie in Cordura/Leder mit den Farbkombination hellbeige mit hellbraunem Leder erhältlich.

 

Erhältlich sind die Modelle "Garmisch" und "Bayreuth" in den Materialkombinationen Leder mit Cordura oder in Vollleder. Sie kosten zwischen 279 und 399 Euro.

 


Anzeige