Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Clik Elite Luminous und Stratus

Rucksäcke für extreme Situationen

Ein wagemutiger FOTO HITS-Redakteur konnte sich in einer 16 Meter hohen Kletterhalle persönlich davon überzeugen, dass die Anfang 2015 erscheinenden Modelle der Outdoor-Rucksäcke "Luminous" und "Stratus" aus dem Hause Clik Elite besonders gut sitzen.

 

Auch unter extremen Bedingungen ist hier die Ausrüstung sicher verstaut und wird nicht zur Last. An der Wand kraxelte der sonst nur Bürostuhl und Tastatur gewohnte Redakteur mit geschultertem Gepäck in luftige Höhen. Dabei war das zusätzliche Gewicht des "Luminous"-Rucksacks plötzlich völlig vergessen - ob es am Tragekomfort des Rucksacks lag oder der dem Adrenalinstoß, der den Bürohengst durchfuhr, bleibt aber sein Geheimnis.

Die Outdoor-Rucksäcke von Clik Elite werden in enger Zusammenarbeit mit Fotografen entwickelt, die Vorserienmodelle zur Verfügung gestellt bekommen und unter extremen Bedingungen, sei es beim Bergsteigen, in der Wüste oder in der Arktis, auf Herz und Nieren prüfen. Verbesserungsvorschläge werden dann direkt an die Entwickler weitergegeben und wenn möglich auch umgesetzt. So fand ein kleines, aber sehr praktisches Detail namens "Clik Draw" seinen Weg an die Modelle "Luminous" und "Stratus". Dabei handelt es sich um eine stabile Schlaufe am Hüftgurt, die das einfache Einhängen der Kamera mit angesetztem Objektiv erlaubt. Auf diese Weise hat man schneller als bei jedem noch so einfachem Zugriff auf den Tascheninnenraum die Hände frei oder die Kamera wieder parat. Dies empfiehlt sich aber nur bei langbrennweitigen Objektiven, da ansonsten die Kamera herausrutschen könnte. Mit einem Gurt, der direkt über den Schultergurt mit dem Innenraum verbunden ist, lässt sich der Fotoapparat aber in jedem Fall vor einem Sturz sichern.

#2R# Beim Aufsetzen der Rucksäcke merkt man schnell: Der eingebaute Rahmen leitet annähernd das gesamte Gewicht auf den Hüftgurt um. So bleiben die Schultern entlastet. Vor allem bei Klettertouren macht sich das bemerkbar, da sich der Körperschwerpunkt nicht zu stark verändert. Die Schultergurte sowie der Brustgurt halten die knapp über zwei Kilogramm schweren "Luminous"- und "Stratus"-Modelle sicher am Rücken und verhindern ein Verrutschen. Der Stauraum des größeren Modells "Luminous" beträgt insgesamt 42 Liter, wobei das Kamerafach 17 Liter Volumen hat. Beim Rucksack "Stratus" sind es 25 Liter Gesamtvolumen, wobei hier 8 Liter auf das Kamerafach entfallen.

Wie bei Outdoor-Rucksäcken inzwischen üblich, gibt es zusätzlich zum Kamerafach, in dem eine SLR mit angesetztem Objektiv sowie eine weitere Optik Platz findet, auch ein separates Fach für Gepäck. Der Zugriff auf die Fotoausrüstung erfolgt bei beiden Modellen über die Rückseite. So haben auch Langfinger keine Chance an die wertvolle Fracht zu gelangen, wenn der Rucksack aufgesetzt ist. Auch ein am Hüftgurt befindliches Organizer-Fach erleichtert die Arbeit. Die verstärkten Außenriemen dienen nicht nur dem Transport von Stativen sondern auf Wunsch können dort auch Snowboards, Ski oder Schaufeln befestigt werden.

Die Reißverschlüsse sind durch überlappende Streifen des Außenmaterials vor Spritzwasser geschützt. Hier hat sich Clik Elite bewusst gegen eine Reißverschlussausführung mit gummierten Zähnen entschieden, da dieses Material unter extremen Bedingungen nach mehreren Jahren porös werden kann. Clik Elite möchte aber eine möglichst lange Haltbarkeit seiner Produkte erreichen und gibt daher in den USA auch eine lebenslange Garantie. Wie sich das mit deutschem Recht vereinbaren lässt, wird derzeit geprüft, aber auch hier dürfen die Kunden eine größtmögliche Garantieleistung freuen.

 

Die Modelle "Luminous" und "Stratus" von Clik Elite werden ab Anfang 2015 je nach Ausführung in Rot, Blau und Schwarz im Handel erhältlich sein. Sie werden rund 300 Euro kosten.

 


Anzeige