Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Olympus OM-D E-M10 Mark IV

Vier gewinnt

Olympus hat die vierte Generation der Mittelklasse-Systemkamera OM-D E-M10 vorgestellt. Die E-M10 Mark IV ist mit einem neuen 20-Megapixel-Sensor im Micro-Four-Thirds-Format ausgestattet, der durch seine bewegliche Aufhängig die Möglichkeit zu einer internen Bildstabilisierung (IBIS) bietet. Der Gewinn an längeren Verschlusszeiten beträgt bei diesem Fünf-Achsen-System bis zu 4,5 Belichtungsstufen. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors beträgt maximal ISO 6.400 beziehungsweise im erweiterten Modus bis zu ISO 25.600.

Wichtigste Neuerung gegenüber der Mark-III-Version ist das überarbeitete AF-System, das 121 einzeln anwählbare AF-Felder besitzt. Die Gesichts- und Augen-Erkennung sowie das Nachführen bei kontinuierlicher Fokussierung sollen in der Mark-IV-Version erheblich verbessert worden sein. Gesichter werden zum Beispiel auch im Profil beziehungsweise beim Blick nach unten erkannt. Serienbilder sind mit bis zu 15 Aufnahmen pro Sekunde möglich.

Die Kamera ist mit vielen motivabhängigen Belichtungsprogrammen und Effektmodi ausgerüstet. Mit ihren Gehäusemaßen von 121,7 mal 84,4 mal 49 Millimetern sowie ihrem geringen Gewicht von nur 383 Gramm ist sie zudem sehr gut als unauffällige und leicht zu transportierende Reisekamera einsetzbar. Denn selbst gemeinsam mit ihrem Kit-Objektiv erreicht sie nur 476 Gramm und überschreitet damit noch nicht einmal die Pfund-Marke. Ihr Display lässt sich nach unten klappen, sodass man von vorn auf den Monitor schaut, um sich bei Selfies selbst im Sucherbild zu betrachten. Dieser Schwenkmonitor stellt 1,04 Millionen RGB-Bildpunkte dar, während der elektronische Sucher eine Auflösung von 2,36 Millionen RGB-Bildpunkten bietet.

Die Olympus OM-D E-M10 Mark IV bietet Bluetooth und WLAN für Fernsteuerung und drahtlose Bildübertragung und einen Blitzschuh zur Steuerung von Systemblitzen oder Studioanlogen. Als Speichersystem für Fotos und auch 4K-Videos kommen SD-Karten zum Einsatz. Sie soll ab Mitte August 2020 auf den Markt kommen und wird 699 Euro kosten. Gemeinsam mit dem Kit-Objektiv M.Zuiko Digital ED 14-42mm F3.5-5.6 EZ wird sie für 849 Euro angeboten.

 

 


Anzeige