Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Panasonic-Modelle mit Extras

Leica präsentiert zwei Kompaktkameras

Als Nachschlag meldet FOTO HITS noch zwei Kompaktkameras von Leica, die D-Lux (Typ 109) und die V-Lux (Typ 114). Die D-Lux basiert auf der Panasonic Lumix DMC-LX100, während die Leica V-Lux (Typ 114) auf der Panasonic FZ1000 aufbaut. Für den etwas höhere Preis bekommt man unter anderem Adobe Photoshop Lightroom mitgeliefert. Im Lieferumfang der Leica D-Lux ist - entsprechend zur Lumix - ein Blitz Leica CF D enthalten.

 

Die D-Lux (Typ 109) ist mit einem lichtstarken Objektiv Leica DC Vario-Summilux 1:1,7–2,8/10,9–34 mm ASPH ausgestattet (24 bis 75 Millimeter entsprechend Kleinbildfomat) ausgestattet. Der Sensor entspricht dem Four-Thirds-Standard, besitzt also eine Diagonale von 21,6 Millimeter und ist mit 16 Megapixel bestückt. Der elektronische Sucher löst mit mit 2,8 Megapixel sehr gut auf. Neben Fotos kann man auch Filme mit sehr hoher Auflösung aufnehmen, die im High-Definition-Format 4K entstehen.

Entsprechend aktueller Ausstattung besitzt die D-Lux ein Wi-Fi-Modul, das nicht nur die Einbindung in ein Netzwerk erlaubt, man kann sie auch per Smartphone oder Tablet fernsteuern. Die dafür benötigte App „Leica Image Shuttle App“ steht kostenlos für iOS- und Android-Geräte bereit. Zudem ist über NFC (Near-Field-Communication) die Kommunikation mit entsprechend ausgestatteten Geräten möglich. Die Leica D-Lux (Typ 109) ist ab November 2014 im Leica-Fotofachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland beträgt 995 Euro.

 

Die Leica V-Lux (Typ 114) glänzt mit einem Superzoom, dem Leica DC Vario-Elmarit 1:2,8–4/9,1–146 mm ASPH (25 bis 400 Millimeter im Kleinbildformat). Der Sensor ist mit einem Zoll Diagonale (16 Millimeter) etwas kleiner als der der D-Lux. Nichtsdestotrotz sind ebenfalls Filme im Standard 4K möglich. Der Hersteller verspricht ein schnelles Autofokus-System und rasche Bilderserien von maximal zwölf Fotos pro Sekunde. Die Ergebnisse kann man auf eine Monitor mit einer Diagonalen von drei Zoll begutachten, der Sucher löst mit guten 2,4 Megapixel auf.

Die Leica V-Lux verfügt über ein integriertes Wi-Fi-Modul, das die Fernsteuerung per Smartphone und Tablet sowie die Übertragung von Fotos und Videos per WLAN ermöglicht. Die Leica V-Lux (Typ 114) ist ab Oktober 2014 im Leica-Fotofachhandel erhältlich und kostet um 1.100 Euro.

Links: D-Lux. Rechts V-Lux

 


Anzeige