Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Platzbedarf

LG: 5 Ultrawide-Monitore

Bild- und Videobearbeiter benötigen reichlich Bildschirmarbeitsfläche. Nicht nur für hochauflösende Fotos, sondern auch für die Einstelldialoge und Werkzeugpaletten in der „digitalen Dunkelkammer“, dem Bildbearbeitungsprogramm. Statt dazu mehrere Bildschirme an den Computer anzuschließen, empfiehlt LG die Möglichkeit, mit einem extra breiten Monitor zu arbeiten.

Der Hersteller bietet dazu jetzt fünf neue Modell-Serien mit insgesamt acht Gerätevarianten an. Sie erreichen Auflösungen bis 3.440 mal 1.440 Pixel und bieten mit Bilddiagonalen von bis zu 34 Zoll und somit mehr als 86 Zentimetern viel Platz für die Computer-Programme. Im Videoschnittsysteme etwa wird die „Zeitleiste“ deutlich verlängert und das Filmprojekt damit übersichtlicher. Für solche Anwendungen ist etwa der LG 34UM88 ideal, der in der Variante 34UM88C auch in der Höhe und Neigung vielseitig verstellbar ist.

Mit den LG-UC98-Geräten stehen zudem „curved“ Modelle mit gewölbter Bildschirmfläche zur Verfügung. Wie bei allen Neuvorstellungen sorgen bei ihnen zahlreiche Anschlüsse inklusive HDMI oder DisplayPort für Vielseitigkeit beim Einsatz. Durch integrierte „MAXXAUDIO“-Stereo-Lautsprecher sind diese Monitore auch sehr gut für Computerspiele geeignet.

Die LG-Neuvorstellungen im Überblick:

  • 34UM88-P, UVP 899 Euro, März 2016
  • 34UM88C-P, UVP 829 Euro, April 2016
  • UM58 Serie, UVP ab 309 Euro, März 2016
  • UM68 Serie, UVP ab 349 Euro, März 2016
  • 34UC98-W, UVP 1099 Euro, März 2016
  • 34UC88-B, UVP 999 Euro, März 2016

Anzeige