Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Preisnachlass für E-Books

Für das Siegerfoto trainieren

Fotolehrgänge gehen allzu oft nach Schema F vor. Die beiden E-Books des Sportfotografen Robert Garo heben sich wohltuend davon ab. Sie sind prall aus dem Fotografenleben gegriffen, ohne in Geplauder abzugleiten. Vielmehr erkennt man anhand von "Dein Weg vom Hobbyfotografen zum Profi", wie die eigenen Chancen stehen und wie sie sich steigern lassen. "Fotografie - Bilder meisterhaft inszenieren" wiederum vermittelt, wie wirklich gute Bilder entstehen - was erfahrungsgemäß nicht die Schnappschusseinstellungen Blende f8 und 1/125 Sekunde meint. 

Leser des FOTO HITS-Newsletters erhalten exklusiv einen Rabatt auf die beiden E-Books: Mit dem Code FOTO HITS19 gibt es bei der unten genannten Website einen Preisnachlass von jeweils 19 Prozent. Wichtig: Er gilt nur für die ersten 50 Newsletter-Leser, die eines der E-Books bestellen. Wer beide Bücher haben wollen, kann sie ebenfalls mit einem Rabatt von 19 Prozent ordern. Dieses Bundle gilt bis zwei Wochen nach dem Erscheinen des heutigen Newsletters. 

Garo schildert in "Dein Weg ...", wie er es vom Autodidakt zum Profi schaffte. Die Geschichte kommt in lockerem Plauderton daher, vermittelt aber immer wertvolle Innenansichten.

Garo begann wie jeder Fotograf, indem er mit der Kamera eher herumspielte. Doch dann entdeckte er die Sportfotografie für sich und damit eine Leidenschaft, die ihn weiter antrieb. Wenn er die ersten Niederlagen und Erfolge schildert, dient das nicht dazu, das eigene Ego herauszustellen. Alles folgt einer klaren Zielrichtung, die den Leser vor Entscheidungen stellt: In welchem Bereich will ich arbeiten? Was bin ich bereit, zu investieren? Daneben sind praktische Informationen eingestreut, etwa wie und wo man sich als Künstler versichert.

Auch übers liebe Geld wird normalerweise selten gesprochen. Garo macht eine klare Rechnung auf, wie ein Einsteiger kalkulieren muss, was er verlangen kann und wie er es auch bekommt. Am Ende dürfte jeder begreifen, ob er diesen Weg gehen will und wie die ersten Schritte aussehen.

"Bilder meisterhaft inszenieren" setzt voraus, dass man bereits mit Blende, Verschlusszeit und ISO vertraut ist. Folgerichtig startet das Buch nicht mit den üblichen Lektionen, welche Rädchen und Hebel eine Kamera besitzt. Vielmehr zeichnet Garo ein lebhaftes Bild davon, wie tatsächlich gute Fotos entstehen: Er warf beispielsweise sein Smartphone in die Ecke und schenkte stattdessen seine Aufmerksamkeit natürlichen Licht- und Schattenphänomenen. Auf diese Weise entstand ein spektakulärer "Hell Rider", der neben anderen Action-Aufnahmen das Buch illustriert. 

Weitere Shootings zeigen die Herangehensweise eines Profis: Sie machen anschaulich, warum man bei Ortsbegehungen das Licht zu einer bestimmten Tageszeit beobachten sollte, wie wichtig Farbharmonien bei der Kleiderwahl sind oder wieso Gaffa-Tape und Kabelbinder in die Fototasche gehören. Was das alles mit Fotografie zu tun hat? Sehr viel, wenn man sich nicht auf das eigene Genie verlässt, sondern auf ordentliche Vorbereitung.

Aber keine Sorge: Auch den Wert einer Farbmesstafel, der Farbtemperatur und offenblendiger Objektive erfährt man nach den einleitenden Kapiteln. Alles vermittelt Garo so praxisnah, wie man es leider selten liest. Als einziges Manko hätte man sich in diesen Abschnitten etwas mehr Bebilderung gewünscht. Den Mangel macht der Autor aber im Kapitel über Bildkomposition wieder wett.

Zum Abschluss geht Garo in Detailbereiche, mit denen andere Autoren allzu gerne anfangen: Er erläutert, wie er die Blitzleistung anpasst, warum er es bei einem bestimmten Bild machte, und noch konkreter, welche Blitzanordnung für die Lichtkanten an den Armen einer Athletin zuständig war. Wie eingangs erwähnt: Niemand darf hoffen, ein Schema F zu bekommen. Garo zeigt Wege auf, gehen muss man sie selbst.


Anzeige