Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Protonet Maya

Verwahrungsstelle für Bilddaten

Protonet gibt die Veröffentlichung eines neuen Servertyps bekannt: Maya. Das Gerät soll sich als praktische Speicherlösung auch für Privatanwender eignen. Passend dazu beschäftigt sich ein Artikel in der nächsten FOTO HITS mit Sicherungsstrategien und dem Teilen von Bildern unter eigener Kontrolle.

 

Über Protonets Maya-Server können sich Anwender ihre eigene "Cloud" aufbauen, sie nach selbst festgelegten Regeln absichern und die Daten darauf teilen. Für Fotografen ist dies als Backup- und Verteilungslösung interessant, wenn etwa Kunden Zugriff auf große Bilddaten benötigen.

 

Die neueste Produktvariante ist in drei Versionen erhältlich: Mit SSD-Festplatten zwischen 256 Gigabyte und 1 Terabyte Kapazität. Gemeinsam haben die Ausführungen unter anderem zwei zusätzliche USB-Schnittstellen und das eigens entwickelte Betriebssystem SOUL 2.0, über das Projekte angelegt, Teilnehmer verwaltet und Dateien getauscht werden können. Auch Videotelefonie ist integriert.

 

Der Protonet-Server Maya kostet in der günstigsten Variante mit 256 Gigabyte und 8 Gigabyte RAM rund 1.199 Euro. Die mittlere Variante mit 512 Gigabyte rund 1.499 Euro und die größte Variante mit 1 Terabyte rund 1.899 Euro. Endkunden können den Server direkt über die Homepage der Protonet GmbH beziehen.

 


Anzeige