Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Russell Kirsch ist tot

Pionier der digitalen Bilderfassung

Der amerikanische Computerwissenschaftler Russell Kirsch legte in den fünfziger Jahren mit dem ersten digitalen Scanner den Grundstein für den gesamten Bereich der digitalen Bilderfassung. Zwar konnte das Gerät lediglich zwischen schwarz und weiß unterscheiden, durch mehrere Scanvorgänge mit unterschiedlichen Einstellungen für den Schwellenwert gelangen aber auch bereits Graustufenbilder.

Eines der ersten digitalen Bilder, die auf diese Weise entstanden, zeigt Kirschs Sohn Walden; es misst fünf mal fünf Zentimeter und hat eine Größe von 176 mal 176 Pixel. Das amerikanische Magazin „Life“ nahm dieses Bild 2003 in die Liste der „100 Photographs That Changed the World“ (100 Fotos, die die Welt veränderten) auf. Russell Kirsch, der 1929 in Manhattan geboren wurde, starb am 11. August 2020 im Alter von 91 Jahren.


Anzeige