Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Sechs Objektive für Kameras mit Vollformatsensor

Zeiss „Milvus“: Neue Festbrennweiten für Canon und Nikon

Mit sechs neuen Objektiven will Zeiss dem aktuellen Trend der immer höher auflösenden Vollformatsensoren in SLRs und spiegellosen Systemkameras Rechnung tragen. Die neuen Milvus-Objektive werden mit ZE- oder ZF.2-Mount angeboten, lassen sich also an Canon-SLRs mit EF-Bajonett oder Nikon-Kameras mit F-Bajonett anschließen; per Adapter ist zudem der Einsatz an Sonys A7-Modellen möglich. Bei allen sechs Objektiven handelt es sich um Manuell-Fokus-Modelle.

 

Die neue Zeiss-Milvus-Familie besteht aus den folgenden Objektiven: Zeiss Milvus 2.8/21, Zeiss Milvus 2/35, Zeiss Milvus 1.4/50, Zeiss Milvus 1.4/85 sowie den zwei Makroobjektiven Zeiss Milvus 2/50M und Zeiss Milvus 2/100M. Zudem will Zeiss diese Objektivfamilie in den kommenden Jahren um weitere Brennweiten ergänzen.

 

Die neuen Milvus-Produkte führen das mit der „Zeiss Otus“-Reihe begonnene Produktdesign fort. Sie bieten einen glatten, aber sehr griffigen und breiten Fokusring, der eine präzise Scharfstellung erlaubt. Dank eines Vollmetallgehäuses sind sie zudem sehr robust und für den langjährigen Einsatz konzipiert. Da sie auch staub- und spritzwassergeschützt sind, lassen sie sich in der Reportage- oder Naturfotografie einsetzen. Dabei hilft die Streulichtblende aus Metall, die integraler Design-Bestandteil der Objektive ist.

 

Die Auslieferung der Zeiss-Milvus-Objektive startet im Oktober 2015. Ihre Preise liegen zwischen 1.099 Euro und 1.799 Euro.

 


Anzeige